Bodenseetreffen 2017

Am Wochenende nach dem EYF war es schon Zeit für das nächste Strickevent. Wenn ich es richtig im Kopf habe, war das mein 11. Bodenseetreffen. Wahnsinn!

Freitag Morgen gegen halb 11 sind wir los. Wie immer war die Mama dabei und wir haben unser jährliches Mutter-Tochter-Wochenende mit vielen Strickfreunden verbracht.

Wie immer bin ich gefahren. Mir wird als Beifahrer leider schlecht. Macht aber nix. Ist ja nicht wirklich weit weg.

170321see1

Meine in Edinburgh begonnenen Socken haben mich begleitet und auf der Fähre über den See habe ich dann sogar ein paar Reihen gestrickt.

Im Hotel angekommen, haben wir unser Zeug ins Zimmer gepackt, die Plätze im Strickzimmer belegt und sind dann erst mal losgezogen um ein Stück Kuchen zu verschlingen.

So gegen 3 ging es dann los mit dem Treffen. Und ich habe das ganze Wochenende gesponnen. Bis mir der Ellbogen einen Strich durch die Rechnung gemacht hat.

170321see2

170321see3

170321see5

Gezwirnt habe ich die Spulen dann alle erst zu Hause. Darauf hatte ich dort echt keine Lust. Aber das Spinnen hat endlich mal wieder so richtig Spaß gemacht!

170321see4

170321see7

Wie jedes Jahr gab es eine Menge wunderschöner Projekte zu bestaunen. Mein klarer Favorit war das Drachentuch in Doppelstrick von Dominique. Ist das nicht der Hammer?

170321see6

Wie immer war das Wochenende viel schneller vorbei, als man denkt und wir saßen am Sonntag vor der Abfahrt noch in kleiner Runde zusammen und strickten. Das machen wir jedes Jahr und es ist mit mein liebster Teil des Treffens.

170321see8

Auf dem Heimweg konnte ich wieder auf der Fähre stricken. Das ist für mich dann immer der offizielle Abschluss des Treffens.

170321see9

Wie jedes Jahr gab es einen Tausch-Tisch und einige Färber hatten ihre Sachen dabei. Und natürlich bin ich nicht ohne neues Zeugs heim gekommen.

170321see10

Die Fasern hinten links waren ein Tausch-Überraschungs-Geschenk. Danke nochmal!

Leider hat das Treffen für mich einen bitteren Nachgeschmack. Ich hatte wie jedes Jahr ein paar Sachen für den Tasch-Tisch dabei, unter anderem das komplette Addi Click Olivenholz Nadelset. Die Nadeln sind toll, aber nicht für mich. Also dachte ich, dass sich dort vielleicht jemand findet, der die Nadeln gerne hätte. Tja, gefunden hat sich wohl jemand. Denn die Nadeln waren am Samstag nach dem Abendessen verschwunden. Leider ohne dass mir jemand Geld dafür gegeben hätte.

Ich hoffe ja, dass wer auch immer meine Nadeln an sich genommen hat, das hier liest. Mir geht es mittlerweile nicht mehr ums Geld. Wobei es schon schön gewesen wäre meine Hotelrechnung für das ganze Wochenende damit zu bezahlen.

Nein, mir geht es um den Vertrauensbruch. Ich hatte mich die letzten 11 Jahre immer wohl und sicher gefühlt, wenn ich zum Bodenseetreffen gefahren bin. Dieses Gefühl ist jetzt weg. Und ich bin mir nicht sicher, ob ich nächstes Jahr nochmal hinfahren werde.

Also danke für das Zerstören meines „happy place“. Ich wünsche dir viel Spaß mit deinen neuen Nadeln. Aber ich hoffe, dass du immer wieder daran denken musst, wie du zu den Nadeln gekommen bist.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Stricktreffen und Events, Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Bodenseetreffen 2017

  1. Silke klein schreibt:

    Hallo,
    Wie geht das? Fliegen mit stricknadeln? Ich bin auch des öfteren mit dem Flieger unterwegs. Bis jetzt dachte ich immer, man darf keine Stricknadeln mit an Bord nehmen?
    Herzliche Grüße
    Silke aus Berlin

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s