Ein ganz besonderer Quilt

Mein Mann ist beruflich viel unterwegs und bringt mir fast immer was mit. Oft Wolle oder Stoff. Die Stoffe hüte ich wie meinen Augapfel.

Dieses Fach ist voll mit den Stoffen vom Schatz. Und auch von seinem letzten Trip hat er mir wieder Stoffe mitgebracht.

Nachdem ich mittlerweile schon so viel Stoff in diesem Fach angesammelt habe, wurde es Zeit einen Teil davon zu verarbeiten.

Meine Auswahl richtete sich dabei nach der Anleitung, die ich nähen wollte: den „Around the World“ Quilt von der Missouri Quilt Company. Was hätte besser passen können? Genau! Gar nix. Die Stoffe sind aus Tokyo, Singapur und den USA.

Ich habe mich für grün-grau-schwarz entschieden und jeweils sechs Fat Quarter ausgesucht.

Dann kam der Teil, den ich am wenigsten mag: zuschneiden.

Aus jedem FQ habe ich vier Quadrate mit 22 cm Kantenlänge geschnitten. Durch das Video der Missiouri Quilt Co. wurden diese Quadrate dann relativ schnell zu „half square triangle“ Blocks.

96 Stück sind es geworden. Mittlerweile habe ich mal nachgerechnet: 80 reichen mir. Ich denke, die restlichen 16 könnten einen hübschen Babyquilt abgeben.

Der nächste Schritt wird der schwierigste: ich muss das Layout festlegen. Und ohne Designwall wird das ziemlich kompliziert. Ich werde wohl alles auf dem Boden auslegen müssen und dann mit Fotos und Zettelchen arbeiten. Wird schon klappen.

Und hier ist noch das Video, das mir als Grundlage gediehnt hat.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Nähen, Quilten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s