Kleine Geschenke erhalten die Freundschaft

Sagt man doch, oder? Ich glaube aber eher, dass sie die Freude erhalten. Sowohl für den Beschenkten, als auch für den Schenker. Jedenfalls geht´s mir so.

Ich habe vor zwei Wochen einen Großteil meiner babyfreien Zeit in meinem Zimmer verbracht und sechs mini „Sew Together Bags“ genäht. Alle sechs sind Geschenke. Fünf davon sind mittlerweile angekommen, die sechste habe ich noch hier.

Die erste Tasche war natürlich die schwierigste. Aber ich habe dabei alles nötige rausgefunden um mir danach die Arbeit zu erleichtern.

Die Außenstoffe sind bei allen Taschen ein Stück Stoff aus einem Riley Blake Layer Cake (die Hexagons) und einem passenden Rest aus meinem Stoffberg.

Für die Innenteile habe ich einen Fat Quarter verwendet und wieder Reste für die Innentaschen.

Dieses Schema blieb bei allen Taschen gleich.

Ich habe natürlich versucht die Taschen in den Farbvorlieben der Empfänger zu nähen. Und ich denke, das ist mir ganz gut gelungen.

Die zweite Tasche war schon etwas schneller genäht und langsam wusste ich ein paar Schritte und konnte ohne Anleitung weiter machen.

Bei Tasche 3 musste ich nur noch gelegentlich in die Anleitung spitzeln. Der Rest ging schon von alleine.

Ich habe die Taschen alle nach einander genäht und jeden Tag eine fertig bekommen.

Ab Tasche 4 musste ich nur noch für das Zuschneiden der Stoffteile in die Anleitung schauen. Es ist schon erstaunlich, wie sich die Arbeitsschritte für sowas einprägen, wenn man sie oft genug wiederholt.

Für Tasche 5 musste ich dann überhaupt nicht mehr schauen. Sogar das Zuschneiden ging ganz von alleine. Zugegebenermaßen sind die Teile auch (fast) alle rechteckig. Also können wir hier nicht gerade von einer super Leistung sprechen. 🙂

Nachdem die letzte Tasche fertig war, war ich auch ziemlich fertig. Es hat mir wirklich Spaß gemacht die Taschen zu nähen, aber vorerst möchte ich keine weitere machen müssen. Die Mama wird also noch ne Weile warten. 😉 Sie hatte nämlich Bedarf angemeldet, aber den hat sie in ein paar Monaten auch noch.

Ich bin ehrlich stolz auf meine Taschen. Und ich freue mich total, dass sie bei allen Beschenkten gut angekommen sind. Ich denke, sie haben sich gefreut. Und das ist ja wohl die Hauptsache!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Nähen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Kleine Geschenke erhalten die Freundschaft

  1. Corinna schreibt:

    Die sind ja wirklich ausgesprochen toll geworden, die eine oder andere hättte mir auch gefallen. Großes Lob! Und ich hab die Freude ja quasi halb live mitbekommen.. finde ich super lieb von Dir!
    LG Corinna

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s