Unterwegs in Sachen Wolle (und Stoff…)

Letzten Freitag war ich zusammen mit Kerstin in München. Ich hatte über das Internet den Laden „Die Mercerie“ gefunden und wollte ihn unbedingt in echt sehen. Und weil der Schatz sowieso nach München musste, hat er uns eingepackt und dort abgeliefert.

Was soll ich sagen? Ein wunderschöner Laden! Ich hätte mich dort den ganzen Tag aufhalten können. Es gibt Wolle, Bücher, Stoffe, Stickzubehör, Knöpfe, Bänder, Nadeln und einen Haufen Zubehör. Echt klasse!

Außerdem kann man sich dort auch hin setzten und stricken, ratschen, Kaffee trinken und Kuchen essen. So muss ein Wollladen aussehen!

Natürlich habe ich dort auch einiges gefunden.

Anleitungen kann man nie genug haben, richtig? Und die „Pompom“ Hefte waren überhaupt erst der Grund, wieso ich den Laden gefunden hatte. Denn die kann man hier gar nicht so leicht bekommen.
Das Buch links oben soll mir helfen meine Fair-Isle-Technik zu verbessern. Denn das kann ich bis jetzt überhaupt gar nicht.
Und das Buch rechts oben war irgendwie Pflicht. Immerhin schaffe ich es nur selten, dass mir gestrickte Oberteile richtig gut passen. Hoffentlich ändert sich das jetzt.

Diese Garne brauche ich für spezielle Projekte. Das Dicke unten wird ein großer, fluffiger Cowl für meine Nichte. Das Pinke brauche ich um einer Babydecke eine Umrandung zu verpassen. Ein Paar in unserem Freundeskreis hat an Silvester eine Tocher bekommen. Also möchte ich sobald wie möglich unser Geschenk fertig machen.
Mein Soak ist schon vor einer Weile ausgegangen. Das war also ein nötiger Einkauf.
Und das Zombie-Strick-Kit ist mein Alibi-Einkauf für den Schatz. Eigentlich hatte ich zwei Stränge (ok, es waren 4) Koigu Sockenwolle für Schatz-Socken im Körbchen. Aber ganz ehrlich: Wenn es etwas gibt, was ich definitiv nicht brauche, dann ist das Sockenwolle.

Der Strang unten ist „Blue Sky Alpacas“. In meinem Stash habe ich schon zwei Stränge in weinrot, die wir bei „A Verb for Keeping Warm“ in Oakland gekauft haben. Der Strang soll etwas Pepp in die Sache bringen und ich denke, es wird ein kuscheliges Wintertuch.
Die vier Wollknäuel haben das Potential zu meiner neuen Lieblingswolle zu werden. Wie ihr vielleicht von meinen Spinneinträgen wisst, liebe ich BFL. Dieses Garn ist „Blue Faced Leicester DK“ von Debbie Bliss. Es ist zwar nicht gerade günstig, aber soooo angenehm. Ich werde mir mit den Knäulen einen gestreiften Cowl stricken und dann mal sehen, ob ich davon eine Pullovermenge „brauche“.

Nachdem wir wieder daheim waren, fuhren Kerstin und ich noch ins heimische Stoffgeschäft. Dort habe ich dann den perfekten Stoff für Vorhänge für mein Büro gefunden. Jetzt muss ich mich nur noch hin setzten und die ganzen Vorhänge nähen, die ich nähen sollte.

Die Glitzerfäden mussten einfach mit. Für irgendwas kann ich die sicher brauchen. 🙂

Als ich dann irgendwann ganz daheim angekommen bin, haben zwei Päckchen auf mich gewartet. Einmal das Swap-Päckchen vom letzten Eintrag und dann noch eine kleine Bestellung aus Australien.

Kann ein Tag perfekter werden?

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Neuzugänge veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s