Sein oder sein lassen – das ist hier die Frage

Die Rede ist von Vorsätzen für´s neue Jahr.

Meine Erfahrungen damit sind eher schlecht. Ich denke, wenn ich den Jahreswechsel brauche um mir etwas vor zu nehmen, dann kann meine Wille nicht all zu groß sein. Sonst hätte ich ja auch den 25.03. für den Beginn „einer neuen Zeit“ wählen können.

Aber trotzdem nehme ich mir jedes Jahr etwas vor.

Letztes Jahr wollte ich meinen Stash abbauen – ich denke wir alle wissen, wie gut das funktioniert hat.

Im Jahr davor postete ich jeden Monat meine Vorhaben und am Ende des Monats meine (Miss-)Erfolge.

Und dieses Jahr?

Dieses Jahr habe ich wieder ein paar Vorhaben. Ja, Vorhaben. Nicht Vorsätze. Denn mit denen stehe ich nachweislich auf Kriegsfuß.

Meine Vorhaben sind:

  • Alte UFOs fertig stellen oder ribbeln
    Am besten natürlich alle, aber wir wollen das Ziel immer schön in erreichbarer Nähe behalten.
  • Mehr Projekte aus handgesponnenem Garn stricken
    Da bin ich schon auf einem guten Weg. Im Moment sind zwei WIPs aus Handgesponnenem auf den Nadeln. Beide Garne sind zwar nicht von mir, aber das tut nichts zur Sache. Handgesponnen ist handgesponnen.
  • Mehr Projekte für andere
    Ich habe beschlossen, dass ich in diesem Jahr allen Neffen und der Nichte ein Überraschungspäckchen mit etwas selbst gestricktem schicken möchte. Nicht zum Geburtstag oder Weihnachten (Ostern, Nikolaus) – einfach nur so. Auch bei diesem Vorhaben bin ich vorne dabei. Das erste Paar Socken für einen der Neffen ist schon angeschlagen.
    Außerdem sind da noch die Geburtstage von Freunden und Familie.
  • Mehr Projekte nach Anleitungen die ich schon besitze stricken
    Meine Strickbuchsammlung ist ziemlich groß und außerdem habe ich zwei Jahre lang „The Knitter“ und 7 Jahre lang „Interweave Knits“ abonniert. Da finden sich eine Menge Anleitungen. Außerdem ist meine PDF Bibliothek bei Ravelry nicht zu verachten. Und dann sind da noch die Ordner voller Anleitungen, die ich vor Ravelry-Zeiten ausgedruckt und abgeheftet habe. Klar, ich werde auch mal eine ganz neue Anleitung stricken. Aber es wäre auch schön das zu verwenden, was schon da ist.
  • Mehr nähen, sticken und weben
    Da brauche ich wohl nicht viel zu erklären. Was das Nähen angeht habe ich im letzten Quartal des vergangenen Jahres schon ziemlich Gas gegeben. Aber gestickt habe ich vor dem Türschild sein Jahren nicht mehr. Und spätestens seit ich bei Etsy super süße geeky Kreuzstichanleitungen gefunden habe, ist meine Sticklust wieder geweckt.
    Was das Weben angeht würde ich gerne in naher Zukunft die Decke fertig weben, die ich im letzten Januar angefangen habe. Vielleicht wird das noch was in diesem Monat?
  • Einen Pulli für den Schatz stricken
    Anleitung und Wolle dafür liegen schon seit gut einem Jahr bereit.
  • Früher mit der Geschenkeproduktion für Weihnachten anfangen
    Im Grunde war ich dieses Jahr nicht zu spät dran. Aber das lag nur daran, dass ich nicht wirklich viel für Weihnachten selbst gemacht hatte. In diesem Jahr möchte ich das ändern.
  • Regelmäßiger bloggen
    Hier und auch auf dem Foodblog.

Das wär´s dann auch schon. Wie ihr seht nehme ich mir nicht vor meinen Stash abzubauen. Immer wenn ich das tue, geht es mordsmäßig schief und mein Stash wird noch größer. Also lasse ich das lieber.

Wie haltet ihr das? Gibt´s Vorhaben oder Vorsätze für´s neue Strickjahr?

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Sein oder sein lassen – das ist hier die Frage

  1. GibsysHope schreibt:

    Hi,
    mh, vornehmen tue ich mir jedes Jahr eigentlich was. Im letzten Jahr war es Ufoabbau, ein bisschen abnehmen und Stashabbau. Die Ufos sind weniger geworden, das Gewicht war zwischenzeitlich sehr gut, ist aber durch Geburtstage und Weihnachten wieder hochgegangen ;-). Nur der Stashabbau ist kläglich gescheitert. Für dieses Jahr steht trotzdem der gleiche Plan.
    Liebe Grüße
    Franzi

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s