Der Grund für´s „Nicht-Stricken“

Der Januar stand bei mir definitiv im Zeichen des Spinnrads. Ich habe so viel gesponnen, wie schon lange nicht mehr. Und das ist auch gut so! Denn das Spinnen hat eine super beruhigende Wirkung auf mich. Der Stress, den die Arbeit in letzter Zeit ausgelöst hat, ist dadurch viel erträglicher geworden.

Es wurden insgesamt 8 Stränge Wolle fertig! Normalerweise brauch ich dazu 3 Monate. 🙂

Das Garn vom mittleren Bild war eine „Auftrags-Spinnerei“ für die Mama. Sie hatte die Fasern letztes Jahr in Backnang beim Wollefest gekauft. Ich wollte das Garn unbedingt fertig haben, bevor wir wieder nach Backnang fahren.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Spinnen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s