Tutorial: Ich nähe mir eine Eule aus Filz

Und daran ist nur SIE schuld! Hätte sie mich nicht in einen Stoffladen geschleppt, würde ich meine Nähmaschine immer noch ignorieren. Was einerseits natürlich sehr schade wäre, andererseits meiner Weihnachtsgeschenkeproduktion eher hilfreich.

Na, egal. Jetzt nähe ich halt mal eine Weile. Ich hab ja noch 5 Wochen bis Weihnachten. Da strick ich doch locker zwei Pullover fertig… 😀

Jetzt also zum Genähten.

Heute beim Surfen auf Etsy bin ich über ein Schnittmuster für eine kleine Kuscheleule gestolpert. Der Schnitt hätte fast 7 Euro gekostet. Normalerweise bin ich in dieser Hinsicht schon zahlfreudig, aber die Eule war total einfach und schnörkellos gemacht.

Also habe ich kurzerhand selber einen Schnitt entworfen und drauf los genäht.

Jetzt kommen sehr viele Bilder. Dann kann jeder seine eigene Eule nähen.

Vom aller ersten Arbeitsschritt habe ich allerdings kein Bild gemacht. Aber ich denke, dass geht auch ohne.

  • Für die Form der Eule habe ich ein DIN A4 Blatt in der Mitte zusamnmen gefaltet (auf DIN A5) und dann eine halbe Eule aufgezeichnet. Anschließend ausschneiden und auffalten. Fertig ist der Schnitt für die Eule.
  • Die Flügel habe ich ähnlich geformt. Dazu das Schnittmuster für die Eule auf ein Blatt Papier legen und die Seite nachfahren. Anschließend den inneren Bogen aufzeichnen und ausschneiden.
  • Für die Füße und den Schnabel habe ich mehr oder weniger freihändig gearbeitet.
  • Alle Einzelteile auf Filz (oder jedem beliebigen anderen Stoff) fest stecken.

  • Jetzt die Teile ausschneiden. Wichtig: bei der Eule muss eine Nahtzugabe dazu gerechnet werden. Also einfach 1 cm neben dem Papier schneiden. Für die Flügel, Füße und den Schnabel ist keine Nahtzugabe nötig.
  • Nach dem Ausschneiden die Teile aufeinander legen. Das Rückenteil der Eule bei Seite legen.
  • Jetzt kommt der schlimmste Teil: alle Teile müssen angeheftet werden. Dadurch verrutschen sie beim Applizieren nicht.
  • Jetzt sollte man sich überlegen, mit welcher Farbe die Einzelteile appliziert werden sollen. Mein Plan sah vor den Schnabel in rot zu applizieren, aber ich habe es mit dann doch anders überlegt.
  • Als nächstes werden alle Teile appliziert. Das geht am einfachsten mit dem Knopflochstich. Wer möchte, kann den Flügeln ein Muster verpassen.
  • Anschließend wird das Vorderteil der Eule mit dem Rückteil verstürzt. Dazu die Teile rechts auf rechts zusammen stecken und füßchenbreit absteppen. Wichtig: Nur von Fuß zu Fuß nähen (außen rum natürlich). Dadurch bleibt eine Öffnung zum wenden und füllen.
  • Bevor die Eule umgedreht werden kann, müssen die Rundungen ringsrum eingeschnitten werden. Dann gibt es beim Umdrehen kein Gebolle. Wichtig: Auf keinen Fall zu tief einschneiden! Sonst löst sich die Naht auf.
  • Jetzt wird die Eule umgedreht. Darauf achten, dass die Ohren schön spitz werden. Sobald die Eule umgedreht ist und die Nähte an den Kanten liegen, sollten die Sicherheitsaugen angebracht werden. Ersatzweise kann man auch Knöpfe aufnähen.
    Weil meine Augen einfarbig schwarz sind, habe ich zusätzlich einen weißen Filzkreis angebracht. Aber der wurde nicht appliziert. Er wird von dem Sicherheitsauge an Ort und Stelle gehalten.
  • Die Eule nach Belieben ausstopfen.
  • Die Wendeöffnung von Hand zunähen. Ich empfehle dazu den Matrazenstich.
  • Fertig!

Zugegebenermaßen hätte meine Eule etwas weniger breit und dafür höher sein können. Aber ich bin trotzdem sehr zufrieden damit.

Mittlerweile ist die Eule schon verschenkt. Sie ging an Freunde von uns, die vor kurzem zum ersten Mal Eltern wurden. Ich hoffe nur, dass der Kleinen Maus die Eule gefallen wird.

So sah unser Geschenk aus:

Die Decke uns die Söckchen sind aus der Babygeschenke-Vorrats-Kiste.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Nähen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Tutorial: Ich nähe mir eine Eule aus Filz

  1. Kerstin schreibt:

    Hallo Resi!
    Ich bin UNSCHULDIG!!!! 😛 *grins*. Die Eule ist echt süß. Geht aber doch schneller wie Monster stricken oder?
    LG
    Kestin

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s