Bücher im Oktober, November und Dezember

Oh Mann. Ganz ehrlich? Ich bin zur Zeit extrem lesefaul. In den letzten drei Monaten habe ich gerade mal drei Bücher gelesen.

  • Mord ist auch eine Lösung, Jean G. Goodhind (Honey Driver #5)   
  • Blood Code, D. H. Dublin (Madison Cross #2)   
  • Sorry, wir haben die Landebahn verfehlt, Stephan Orth und Antje Blinda    

Das wars schon. Ganze drei Bücher. Ich finde das selbst schon sehr traurig. Vor allem, weil ich früher (bevor ich zum Hardcore-Stricker mutierte) drei Bücher in der Woche gelesen habe.

Jetzt aber genug gejammert. Ich möchte wie immer meine Meinung zu den Büchern sagen. Vielleicht regt sie ja den ein oder anderen zum Kauf oder Nicht-Kauf an. 😉

„Mord ist auch eine Lösung“ ist der 5. Fall von Honey Driver und Steve Doherty. Wie auch schon die anderen Bände, ist dieses Buch keine hochtrabende Literatur. Aber es war wieder ein nettes Buch für Zwischendurch. Mir gefallen diese typischen englischen Krimis einfach richtig gut. Und wenn dann noch der englische Humor dazu kommt, bin ich voll und ganz zufrieden.
Dieses Mal wird ein Innenarchitekt in Bath ermordert. Leider war gerade dieser Innenarchitekt damit beschäftigt Honeys Hotel umzugestalten. Und weil deshalb der Hotelfachverband irgendwie auch von dem Mord betroffen ist, muss Honey wieder mal Detektivin spielen. Detective Inspector Steve Doherty steht ihr natürlich wieder mit Rat und Tat zur Seite. Und auch ihre Tocher Lindsey hilft Honey gelegentlich auf die Sprünge.
Ansonsten herrscht um Honey der ganz normale Wahnsinn. Hotelgäste, die verschwinden – Mary Jane, die einen anderen Hotelgast in Trance versetzt – und Gloria, Honeys Mutter, die wieder mal Honeys Hilfe braucht.
Mir hats gefallen! Und ich freu mich schon auf die nächsten Honey-Driver-Romane. Teil 6 erscheint im März („In Schönheit sterben“) und Teil 7 („Der Tod ist kein Gourmet“) kommt im Juli raus.

Der 2. Madison Cross Fall war wieder genau so gut, wie der 1. Leider sind bisher keine weiteren Bände in dieser Reihe erschienen. Und nachdem „Blood Code“ schon seit 2009 auf dem Markt ist, zweifle ich an einer Fortsetzung. (Allerdings gibt es noch einen englischen Teil…. Die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt. Und im allerschlimmsten Fall, muss ich mir die Kindle-Edition kaufen.)
In diesem Buch hat Madison ihren Stand als Nichte vom Chef und Neuling in der Truppe etwas gefestigt. Sie ist zusammen mit einem Kollegen am Tatort eines Leichenfunds (ein Toter in seiner eigenen Küche), als der Kollege zu einem anderen Fall gerufen wird. Madison bleibt allein zurück und bekommt Besuch vom Vater des Opfers. Vom Mitleid geplagt nimmt sie sich des älteren Herrn im Rollstuhl an. Allerdings entsteht dadruch ein Band, dass für ihre berufliche Situation nicht gerade gut ist.
Wie schon gesagt, mir hats gefallen. Vor allem auch deshalb, weil es kein typischer Krimi ist. Es sind eben nicht die Polizisten oder Detektive die die Fälle lösen. Es ist eine Forensikerin mit medizinischer Ausbildung. Das hat nochmal einen ganz anderen Reiz.

Das Buch „Sorry, wir haben die Landebahn verfehlt“ hat mir meine Schwägerin geliehen. Und es ist wirklich lustig. Jedenfalls, wenn man sicher auf seinem Sofa sitzt. Denn manche Ansagen im Flugzeug sind so gar nicht lustig!
Ein netter Zeitvertreib, auf den man aber auch gut verzichten kann.

 

Für nächstes Jahr möchte ich meine Buch-Einträge immer am Ende eines Quartals schreiben. Das habe ich in der zweiten Jahreshälfte sowieso schon so gehandhabt. Oder wären euch Rezensionen gleich nach dem Lesen lieber? Also für jedes Buch ein extra Eintrag? Mir ist das prinzipiell egal. Da würde ich mich jetzt einfach mal nach euren Wünschen richten.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Romane veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s