Noch mehr Babyzeug

Irgendwie gibt es in meiner näheren Umgebung gerade sehr viele Schwangere. Und das heißt, dass es viel Babygestrick gibt!

Für Babys stricken ist was Tolles. Alles ist schnell fertig, weil es super klein ist. Babystricken ist definitiv etwas für den schnellen Erfolg! 😀 😀

Den Anfang macht eine weitere Buster-Decke nach meiner eigenen Anleitung. Sie ist für eine Kollegin, die in einer Woche bereits Termin hat! Ich hoffe, sie gefällt ihr.

Gestrickt habe ich die Decke aus Punto von Schachenmayr. Die ist einfach super geeignet für Babysachen. Vor allem dann, wenn die Mütter Nicht-Stricker sind. Denn die Punto ist sehr pflegeleicht.

Diesmal habe ich den Körper der Decke uni gestrickt und die Kante in einem mehrfarbigen Garn. Diese Version gefällt mir fast noch besser als die erste. Außerdem habe ich bei der Kante alle Zwischenrunden links gestrickt, damit ein kraus rechter Rand entsteht.

+~+~+~+~+~+~+~+

Nachdem Buster fertig war, wollte ich eigentlich sofort etwas Neues anschlagen. Aber ich habe mich dann doch lieber einem UFO gewidmet. Es war eines meiner ältesten UFOs und ich bin wirklich froh, dass es endlich fertig ist.

Begonnen habe ich das Ganze eigentlich als Rückenteil für einen SoWo-Reste-Pullover für meinen Schatz. Die Grundidee lieferte der Quadratpulli, der von ein paar Jahren „in“ war. Tja, nachdem Mathe noch nie meine Stärke war, ist das Teil als Rückenteil viiieeel zu groß. Die Länge wäre zwar super, aber so breit ist mein Mann bei weitem nicht!

Der langen Rede kurzer Sinn: Das „Rückenteil“ wurde eine Babydecke!

Und als solche gefällt mir das Teil wirklich super! Es ist bunt, fröhlich, weich und (ganz wichtig) einfach zu waschen, weil Sockenwolle. Genial! 😀 Die Decke bleibt vorerst bei mir, bis sie einen Verwendungszweck hat.

In nächster Zeit werde ich noch zwei Babydecken aus Punto stricken. Zwei unserer befreundeten Paare werden Eltern.

+~+~+~+~+~+~+~+

Nachdem das Kleinteile stricken soviel Spaß macht, habe ich noch ein paar Babyteile für den Shop gestrickt.

Als erstes wollte ich unbedingt einen Strampelsack stricken. Die Wolle ist aus einem meiner alten Opal-Abos und ich finde den einfach nur super!

Aus dem kleinen Rest habe ich dann noch eine Mütze gestrickt, allerdings hat der Rest nicht ganz gereicht und ich musste mit einer anderen Opal anstückeln. Gefallen tut sie mir trotzdem.

Und nachdem die Mütze so schnell gestrickt war, habe ich sofort eine zweite gestrickt. Diesmal aus dem Rest von Schatz´Ron Weasley Socken. Die Wolle ist jetzt bis auf den letzten Rest verstrickt. Das war echte Maßarbeit!

Für den Shop werde ich wohl in nächster Zeit wieder öfter was stricken. Babymützen gehen wirklich schnell und sind super Resteprojekte.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Baby + Kinder veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s