Bücher in Juni

Diesen Monat wird es wieder ein kurzer Buch-Eintrag. Kein einziges Buch habe ich gelesen. Aber drei Bücher habe ich gehört.

  • Der Herr der Ringe: Die Gefährten, J. R. R. Tolkien    
  • Das Zeichen der Vier, Sir Arthur Conan Doyle    
  • Am Ende des Schweigens, Charlotte Link    

„Der Herr der Ringe“ ist eines meiner Lieblingsbücher. Ich habe die Filme schon so oft gesehen, dass ich sie auf Deutsch und Englisch mit sprechen könnte. Gelesen habe ich das Buch zwar erst einmal, aber das wird sich bestimmt noch ändern. Das alte Hörspiel habe ich auch schon zweimal gehört. Und jetzt endlich gibt es eine ungekürzte Fassung des Hörbuchs von Audible!
Gelesen wird das Ganze von Achim Höppner. Es kann hier bei Audible runtergeladen werden.
Ich war und bin immer noch begeistert! Und ich freu mich schon auf „Die zwei Türme“ und „Die Rückkehr des Königs“, denn beide kommen noch diesen Sommer bei Audible raus!
Zur Geschichte muss ich wohl nichts mehr sagen. Die kennt doch jeder, oder?

„Das Zeichen der Vier“ ist ein Sherlock Holmes Fall von Sir Doyle. Ich habe es hauptsächlich gehört, weil dieses Buch das Thema meines ersten „Victorian Writers Club“-Päckchens war.
Es geht um einen mysteriösen Schatz, der auftaucht und sofort wieder verschwindet. Außerdem gibt es noch ein paar Tote und eine schöne Frau. Typisch Holmes.
Mir gefiel es ganz gut und ich werde in nicht all zu ferner Zukunft noch öfter einen Fall mit Holmes und Watson hören.

„Am Ende des Schweigens“ von Charlotte Link ist als Psychothriller angepriesen. Meiner Meinung nach ist es ein Krimi. Eine Gruppe Freunde ist auf dem englischen Landsitz einer der Familien im Urlaub, so wie jedes Jahr. An einem Tag findet jedoch eine der Frauen vier ihrer Freunde tot im Haus vor und es scheint keinen möglichen Täter oder ein Motiv zu geben. Vier Leute überleben das Massaker und es geht dann um die Suche nach dem Täter mit dem dazu passenden Motiv.
Leider sind die Figuren alle sehr klischeehaft. Es gibt einen schleimigen, unsympathischen Therapeuten mit einer depressiven, dicken Frau; einen erfolglosen Rechtsanwalt mit einer versnobten Frau und die Hauptprotagonistin mit ihrem Mann, der eigentlich noch zu sehr an seiner Exfrau hängt und dem die Meinung seiner Freunde wichtiger ist als alles andere.
Schade, die Idee wäre nämlich wirklich gut gewesen…

+~+~+~+~+~+~+~+

Und ich muss noch eine tolle Neuigkeit im Bezug zu meinem Lesewahn loswerden:

Ab November 2011 kommt „Das Tal: Season 2“ in die Buchhandlungen! Der zweite Teil folgt im Februar, der dritte im Mai. Ich freu mich schon total auf ein Wiedersehen mit dem Grace College und den 8 Studenten. Für alle Interessierten gibt es bei Amazon zum ersten Band schon eine Inhaltsangabe und man kann alle drei Bücher bereits vorbestellen. (Was ich natürlich sofort gemacht habe!)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Hörbücher veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s