Nähfieber – FOs – Altlasten

In den letzten paar Tagen vor der Geburt unseres Sohnes habe ich genäht. Und zwar eine Menge “1 Hour Baskets”. Die Anleitung gibts kostenlos über Craftsy.

Mein Plan war, mindestens 4 Körbe für das Kinderzimmer zu nähen. Und diesen Plan habe ich auch umgesetzt. Der erste Korb war schon fertig und die nächsten drei waren im Handumdrehen genäht. Der Name der Anleitung ist Programm.

Die Größe hatte ich nach dem ersten Versuch etwas angepasst. Mir gefallen die kleineren Körbchen besser. Und sie bleiben auch besser stehen.

Die vier Körbe stehen auf der Ablage beim Wickeltisch und beherbergen Windeln, kleine Handtücher, Waschlappen und allen möglichen Kleinkram.

Ich denke, dass Tim die später auch noch nutzen kann. Zum Beispiel für Spielzeug oder als Socken-Körbchen im Schrank.

Für mein Wollzimmer will ich auf jeden Fall auch noch ein paar nähen. Die Stoffe liegen schon bereit.

Dieser Korb war ein Muttertags-Geschenk für meine Mama. Er hat wieder ein anderes Format bekommen, aber leider ist es nicht so geeignet. Die Seiten klappen ein, weil sie zu lang sind. Wieder was gelernt. Aber benutzen kann man den Korb trotzdem.

Nachdem wir mit Tim aus dem KKH heim gekommen sind, habe ich noch eine RAS für ihn genäht. Die Hose passt einfach super und wir benutzen sie ständig. Also musste noch eine dritte her.

Die Stoffe hatte ich bei den “Allgäuer Nadelstichen” gekauft und es ist noch genug übrig, um nochmal eine Hose in einer größeren Größe zu nähen. Weil die Beine laut Anleitung relativ lang sind, passen die Hosen aber noch eine ganze Weile. Mir soll´s recht sein.

Das waren vorerst alle fertigen Nähstücke. Aber die nächsten lassen nicht mehr lange auf sich warten.

Veröffentlicht unter Nähen | 1 Kommentar

Nähfieber – FOs

Ich kann´s zwar selber kaum glauben, aber ich habe tatsächlich einige Teile fertig genäht. Obwohl Neues anfangen so viel mehr Spaß macht. :-)

Den Anfang macht ein Lesezeichen, dass ich für den besten Freund vom Schatz genäht habe. Ich hatte noch ein paar Reste von den Zelda-Stoffen.

Das Lesezeichen war super einfach und innerhalb von 15 Minuten fertig. Es kommt definitiv auf die “schnelle Geschenke”-Liste.

Hoffentlich gefällt es ihm auch. Sonst haben wir wohl beide Pech.

Nach einem kostenlosen Tutorial von JeniB320 habe ich einen Projektbeutel genäht. Total einfach. Es war mein Prototyp für ein paar Geschenke, die ich dieses Jahr noch brauche.

Die Farben gefallen mir richtig gut. Und das Webband macht den Beutel irgendwie noch schöner. Dieser Beutel wird am Montag verschickt und ich hoffe, dass er der Empfängerin gefallen wird.

Die Mug-Rugs sind endlich fertig! Ich glaube, ich habe sie im Februar oder März genäht und habe mich bis jetzt davor gedrückt, die Einfassung auf der Rückseite anzunähen. Das wird nämlich von Hand gemacht. Ist aber gar nicht schlimm und macht mir ehrlich gesagt sogar Spaß.

Das war´s jetzt vorerst wieder von mir. Sobald ich wieder Zeit und Lust habe, zeige ich mein neues Spielzeug. Versprochen.

Veröffentlicht unter Nähen | Kommentar hinterlassen

Nähfieber – WIPs

Wenn schon nicht gestrickt oder gesponnen wird, muss wenigstens genäht werden. Denn dazu habe ich im Moment richtig Lust. Vor allem das Quilten interessiert mich. Dabei brauche ich ein neues Hobby ungefähr genau so dringend, wie ein Loch im Kopf. ;-)

Nachdem ich aber überhaupt keine Disziplin habe, und die Ideen nur so um mich schwirren, gibts einige angefange Nähprojekte. Und das sind jetzt nur die, an denen ich auch aktiv nähe. In meinem Zimmer sind noch mindestens 5 andere versteckt.

Diese drei Teile sind immerhin schon fast fertig. Ganz oben ist ein Mug-Rug, den der Schatz zum Hochzeitstag nächste Woche bekommt. Ich bin ja mal gespannt, ob jemand das Motiv erkennt.

Unten sind zwei kleine Übungs-Quilts, die als Fensterbrettauflagen in meinem Handarbeitszimmer leben werden. Ich bin eigentlich recht zufrieden damit, kann aber beim nächsten Quilt auch vieles besser machen.

Meine Stoffrestekiste ist am Überquillen. Also musste ein Resteprojekt her. Es soll mal eine Decke werden. Irgendwann. In ferner Zukunft. Denn die Hexies werden alle von Hand an einander genäht. Das macht erstaunlich viel Spaß. Aber für eine Decke mit sinnvoller Größe braucht man eine Menge Hexies. Genäht habe ich bisher noch nicht, aber immerhin schon mal einige vorbereitet. Die Hexies haben 1,5 Inch Kantenlänge.

Mein größstes WIP im Moment ist eine Quilt-Decke für Tim. Aus der Jelly Roll habe ich nach der “Jelly Roll Race Quilt” Anleitung ein Quilt-Top genäht.

Weil mir das Format nicht so ganz getaugt hat, hab ich noch einen Streifen eingesetzt. Alles in allem war die Decke so weit innerhalb von 45 Minuten genäht.

Die Decke ist zwar für das Baby, hat aber absichtlich keine Kinderstoffe. Ich möchte, dass er den Quilt für immer hat und benutzen kann. Also gibts nur zeitlose, blaue Stoffe.

Die Decke wird mein nächstes Projekt, dass fertig werden soll. Aber im Moment traue ich mich noch nicht so ganz ran. Habe Schiss jetzt noch was zu versauen.

Weil mir das Handnähen mit den Hexies so viel Spaß bereitet, habe ich einen Mug-Rug für mich angefangen. Er soll aus der Blume bestehen, mit einem Filzstück als Zwischenlage und einer zweiten Blume als Rückseite.

Vorbereitet ist alles und die rosa Blume ist auch schon zur Hälfte genäht. Der kommt auf jeden Fall ins Handarbeitszimmer.

Meine Quiltlust ist, wie schon gesagt, im Moment besonders groß. Also habe ich mich im Netzt auf die Suche nach Anleitungen gemacht. Diese hier gibts bei Robert Kaufmann Fabrics als kostenlosen Download. Die Stoffe sind aus meinem Lager, allesamt von Buttinette.

Im Original soll das Teil 70 auf 70 Inch haben. Das war mir aber viel zu groß. Also habe ich die Stücke in cm zugeschnitten und mein fertiges Stück hat im Moment knapp 70 auf 70 cm. Aber ich will daran weiter arbeiten und eine richtige Decke nähen. Mein Plan ist, die Reste zu verwenden und so weit zu nähen, wie möglich.

Neben all diesen WIPs habe ich eine ellenlange To-Do Liste und meine bestellten Quiltanleitungen sollten auch bald kommen. Es wird also in nächster Zeit noch mehr zum Thema “Nähen” zu sehen geben.

Veröffentlicht unter Nähen | Kommentar hinterlassen

Tour de Fleece 2015 – Nachlese

Dieses Jahr war meine schlechteste Tour bis jetzt. Aber das macht nix. Immerhin habe ich eine gute Ausrede und zudem keine Lust. :-)

Zwei Garn sind es geworden.

Die letzten Jahre sah es so aus:

  • 2014 war meine bisher beste Tour mit 16 Strängen
  • 2013 habe ich gerade mal 8 Stränge gesponnen.
  • 2012 waren es 4 Stränge.
  • 2011 war auch nicht schlecht: 15 Stränge.
  • 2010 war eher mau, da wurden nur 3 Stränge fertig.
  • 2009 war meine erstes Tour. Dabei wurden immerhin 8 Stränge fertig.

Meine Spinnlust beginnt langsam aber sicher wieder zurück zu kommen. Mehr dazu aber ein ander Mal.

Veröffentlicht unter Spinnen | Kommentar hinterlassen

Tour de Fleece 2015 – Tage 8 bis 22

Dieses Jahr bin ich ein absoluter TdF-Versager. Ich hätte genügend Zeit und Gelegenheit zum Spinnen gehabt. Aber einfach keine Lust. Mein Handarbeits-Mojo ist immer noch mehr weg als da. Langsam ändert sich das. Endlich. Für die Tour hat es aber leider nicht gereicht.

Na, was soll´s. Immerhin sind zwei Garne fertig geworden. Besser als gar nichts.

Dieses Garn hatte ich vor der TdF angefangen zu spinnen. Es ist ein schöner Farbverlaufs-Single geworden und ich habe das Garn an eine gute Freundin verschenkt. Bin gespannt, was sie daraus stricken wird.

Die Fasern von Etherische Öle lassen sich immer toll verspinnen und dieses Batt macht da keine Ausnahme. Außerdem sind die Fasern nicht so überteuert wie bei vielen anderen. Den Shop kann ich wärmstens empfehlen.

Nach dem Single wollte ich etwas komplett anderes spinnen und habe mich für ein klassiches 3-fach Garn entschieden.

Die Fasern sind von einem meiner Liebslings-Färber: Three Waters Farm.

Ich bin Mitglied in deren “Top of the Month Club” und der Faser-Zopf war die Juli Lieferung. Solche Clubs mag ich total gerne. Man kann jeder Zeit aussteigen und bezahlt jeden Monat anstatt einmal im Vorraus. Ist eher wie ein Abo.

Wie immer bei TWF waren die Fasern schön zu verspinnen. Aber ich stelle fest, dass Polwarth und ich keine all zu dicken Freunde werden. Ist mir zu Merino-ähnlich.

Morgen endet die Tour. Zwei Garne habe ich noch angefangen auf den Rädern. Vielleicht kann ich wenigstens noch eines davon fertig spinnen? Es soll ein 3-fach bulky weight werden. Das sollte sich doch machen lassen!

Veröffentlicht unter Spinnen | Kommentar hinterlassen

Tour de Fleece 2015 – Tage 4 bis 7

Mein erstes fertiges Garn ist abgewickelt, aber ich habe noch keine guten Bilder davon gemacht. Die Collage kommt also noch. Aber immerhin habe ich es geschafft die Singles so abzuwickeln, dass man den Farbverlauf gut sieht.

Es sind fast 400 Meter geworden und ich denke, das Garn wird an eine gute Freundin verschenkt. Nächstes Mal kommt dann die übliche Collage mit allen Daten.

Nachdem dieses Garn fertig war, wollte ich sofort was Neues anspinnen. Die Wahl fiel auf den aktuellen Faserzopf aus dem “Three Waters Farm” Club.

Er kam erst letzte Woche hier an und ist deshalb nicht auf meinem Faserbild. Nachdem ich mir aber vorgenommen hatte alle Club-Fasern zu verspinnen, die ich bisher bekommen habe, war die Entscheidung schnell gefallen.

Es wird ein klassisches 3-fach Garn. Ich denke es wird wohl ein “worsted weight”, also um die 200 Meter auf 100 Gramm.

Damit ich keine langen Streifen bekomme, wird das Ganze fraktal versponnen. Ich hätte nicht gedacht, dass Mathe mal so interessant sein würde. :-)

Den ersten der kleinen Zöpfchen habe ich einfach so versponnen, wie er war. Den zweiten habe ich längs halbiert, den dritten längs gedrittelt. Dadurch ergeben sich toll gemischte Garne.

Zwei Spulen sind auch schon fertig, die Dritte ist angefangen.

Damit ich ein bischen Abwechslung habe, durfte das Bliss auch mal wieder ran. Es steht in einem anderen Raum und ich spinne ein dickeres Garn darauf.

Auch hier soll es ein klassiches 3-fach Garn werden. Die mag ich zur Zeit einfach am liebsten. Also spinne ich so, bis mir die Lust auf 3-fach wieder vergeht.

Hier soll es ein “bulky weight” werden, ein Garn mit ca. 100 bis 150 Meter auf 100 Gramm. Und diesmal weiß ich sogar schon, was ich damit stricken will: eine Monster-Buchstütze für das Kinderzimmer aus dem Buch “knit a monster nursery”.

Die erste Spule ist fertig und ich werde wieder in der gleichen Technik spinnen, wie oben beschrieben.

Momentan habe ich allerdings nur wenig Lust auf Spinnen. Ich kann nur hoffen, dass sich das ganz bald ändert. Sonst wird es dieses Jahr eine sehr unproduktive Tour für mich.

Veröffentlicht unter Spinnen | Kommentar hinterlassen

Tour de Fleece 2015 – Tag 1 bis Tag 3

Am Samstag hat die diesjährige “Tour de Fleece” begonnen und ich freue mich wie jedes Jahr sehr darauf, die nächsten 3 Wochen am Spinnrad zu verbringen. Erfahrungsgemäß wird fast nicht gestrickt, aber das ist mir egal.

Um die TdF einzuleiten, hatten wir wieder ein Spinntreffen bei mir.

Es war wieder sehr schön und ich habe auch erstaunlich viel gesponnen an dem Tag. Obwohl es extrem heiß war (und immer noch ist).

Letztes Jahr hatte ich mir Fasern für die Tour ausgesucht und in eine Kiste gepackt. Das hat wirklich gut geklappt. Deshalb habe ich in diesem Jahr auch wieder eine Vorauswahl getroffen.

Der Großteil der Fasern ist in diesmal von “Three Waters Farm”, weil ich in dem Team der Handfärberin mit spinne. Die unteren beiden Reihen sind von dort. Oben sind dann noch “Into the Whirled”, “FeltStudioUK”, “Sheepish Creations” und “Spunky Eclectic”. Der Strang ganz rechts ist “pencil roving” von “Etherische Öle und mehr”.

Am Samstag wurde das erste Garn fertig. Allerdings hatte ich es schon vorher angefangen zu spinnen. Es war ein Batt von “Etherische Öle und mehr”, dass ich zu Singles versponnen habe.

Später wird es noch abgewickelt und gebadet. Bei den Temperaturen sollte es ja recht schnell trocken sein. Ich bin gespannt, wie viel Lauflänge ich habe.

Als nächstes kommen zwei Stränge BFL von “Three Waters Farm” aufs Rad. Die werden im kühlen Keller auf dem Michi versponnen. Für´s Sidekick im Wohnzimmer muss ich erst noch was aussuchen.

Ich bin ja mal gespannt, wie weit ich dieses Jahr mit meinen Plänen komme. Letztes Jahr war nach der ersten Woche meine Faser-Kiste leer. In diesem Jahr wird das wohl nicht ganz klappen. Mein Kleiner hält mich dann doch zu sehr von den Rädern fern.

Veröffentlicht unter Spinnen | 1 Kommentar